Tomatenmarmelade

Was ist Tomatenmarmelade?

Marmeladen bestehen nicht nur aus den bekannten süßen Aufstrichen für Brot und Brötchen. Tomatenmarmelade gibt es zwar auch in etwas süßeren, vor allem aber in vielfältigen herzhaften Varianten, die natürlich als Brotaufstrich genossen werden können.

Ungewöhnlich aber so lecker ... Tomatenmarmelade
Ungewöhnlich aber so lecker ... Tomatenmarmelade

Einige Liebhaber schwören auf die Kombination mit Schwarzbrot oder mit Fischgerichten. Beliebt ist Tomatenmarmelade jedoch vor allem beim Genuss von Fleisch (insbesondere auch von Grillwaren).

Zudem schmeckt Tomatenmarmelade vorzüglich als Geschmacksergänzung zu vielerlei Käsegerichten wie beispielsweise panierten Mozzarellakugeln oder in Wan-Tan-Blättern verpackten, würzigen Käsefüllungen.
In den kräftigen Varianten der Tomatenmarmelade sind als Geschmacksgeber Gewürze und Kräuter enthalten, zu denen z. B. Minze, Chili, Basilikum, Cayennepfeffer, Koriander und Ingwer gehören.

Tomatenmarmelade enthält darüber hinaus aber auch – wie alle Marmeladen – Gelierzucker oder auch gewöhnlichen Zucker.

Einige Rezepte aus der Vielfalt der Tomatenmarmelade

Die Rezepturen lassen sich beliebig an den individuellen Geschmack anpassen. Beispielsweise könnten als Zutaten für eine Zwei-Personen-Menge Tomatenmarmelade 400 Gramm Kirschtomaten, eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, drei Esslöffel Zucker, 50 ml Weißwein, ein Rosmarinzweig, sowie etwas Salz und Pfeffer gewählt werden.

Eine gut drei Kilogramm ergebende größere „Vorratspackung“ Tomatenmarmelade einer süßeren Variante lässt sich aus 2,5 Kilogramm reifen Tomaten, 1,5 Kilogramm Gelierzucker, einer Vanilleschote, einer Zitrone, 20 Gramm Ingwer, zwei kleinen Chilischoten und vier Zentilitern Zitronenlikör fertigen, wobei auch zwei Esslöffel Tomatenmark und etwas Geliermittel beigefügt werden dürfen.

Auch die Kombination mit verschiedenen Obstsorten ist möglich. So kann Tomatenmarmelade aus 1,5 Kilogramm Tomaten, 500 Gramm säuerlichen Äpfeln, 60 Millilitern Apfelessig, 500 Gramm Gelierzucker, einem Teelöffel Salz, einem halben Teelöffel Chilipulver und einem halben Bund Basilikum hergestellt werden.

Tomatenmarmelade selber machen

Tomatenmarmelade lässt sich kaum käuflich erwerben, sondern wird zumeist – genau abgestimmt auf die eigenen Geschmacksvorstellungen – in Eigenarbeit hergestellt.

Bei der Herstellung von Tomatenmarmelade viertelt man zunächst die gewaschenen Tomaten und entfernt die Stielansätze. (Teilweise wird auch empfohlen, die Tomaten mit einem Mixer zu zerkleinern). In einem Kochtopf wird Wasser mit dem notwendigen Zucker vermischt. Die Zuckermenge kann entsprechend der angestrebten Süße modifiziert werden.

Nach dem Hinzugeben der Tomaten wird die Mischung ungefähr 10 bis 15 Minuten bei mittleren Temperaturen gekocht und gelegentlich umgerührt. Nachdem sich nach etwa dieser Kochzeit die Tomatenhäute gelöst haben, wird der Topf vom Herd genommen.

Ein Sieb wird nun in einer Schüssel platziert und die gekochte Flüssigkeit anschließend in das Sieb geschüttet. Bei sorgfältigem Ausstreichen (Passieren) der Tomatenmasse im Sieb (z. B. mithilfe eines Löffels) verbleiben schließlich nur noch die Tomatenkerne und die Tomatenhaut im Sieb, während sich alle übrigen Bestandteile der gekochten Flüssigkeit nun in der Schüssel befinden.

Nun wird im Kochtopf der passierte Schüsselinhalt auf kleiner oder mittlerer Flamme unter gelegentlichem Rühren nochmals mindestens weitere 50 Minuten gekocht, bis die für eine Marmelade notwendige Konsistenz erreicht ist. Während des Kochens aufsteigender Schaum wird mittels Schöpfkelle entfernt.

Die noch heiße oder warme Tomatenmarmelade wird in ein heiß ausgespültes Einmachglas gefüllt, das anschließend auf den Kopf zu stellen ist, damit die Gläser gut schließen. Nach einigen Minuten der Abkühlung der Marmelade wird das Glas wieder in seine normale Position gebracht und bis zum Verzehr kühl gelagert.

Tomatenmarmelade bestellen:



Zurück zu den Tomaten Rezepten
Zurück zur Startseite: Tomaten

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Tomatensamen

Tomatensamen

Suchen Sie Tomatensamen von Fleischtomaten, kleinen Cocktailtomaten, von alten Tomatensorten oder von Buschtomaten? Es ist wirklich nicht schwierig, Tomaten aus eigenen Tomatensamen zu ziehen.

Hier gibt es Saatgut von:
Fleischtomaten
Cocktailtomaten
Alte Tomatensorten
Gelbe Tomaten
Basilikum Genoveser
Zitronenbasilikum

Tomatensuppen aus aller Welt

Das ultimative eBook für alle Tomaten-Fans. Über 50 kreative Tomatensuppen Rezepte aus aller Welt und jede Menge Infos über die beliebteste Suppe der Welt. Ihre Gäste werden staunen über diese weltweiten Rezeptideen!

Eine prächtige FleischtomateCocktailtomaten

Tomaten auf Facebook

Werde Fan von Tomaten.de auf Facebook! Wir freuen uns wenn Du auch dabei bist!

Das Tomatenfest

Tomatenfest

In der spanischen Provinz Valencia gibt es einen kleinen Ort mit knapp 10.000 Einwohnern namens Buñol, in dem sich einmal im Jahr die Straßen, Plätze und Häuser rot einfärben.

Tomatenhaus

Tomatenhaus

Bei sehr regenreichen Sommern empfiehlt sich der Anbau von Tomaten in einem Tomaten Gewächshaus.

Tomatenflecken entfernen

Wie entfernt man Tomatenflecken?

Beim Entfernen von Tomatenflecken ist die schnelle Reaktion wichtig, ein echter Geheimtipp ist …

Erdbeeren

Erdbeeren pflanzen

Möchten Sie Erdbeeren selber pflanzen? Diese Webseite gibt Tipps und Informationen rund um die Erdbeere …