Home Welt der Tomaten Tomatenvlies – zuverlässiger Schutz vor Regenschauern

Tomatenvlies – zuverlässiger Schutz vor Regenschauern

von tom1ten
reife, rote Tomaten zum Verzehr

Welcher Kleingärtner kennt nicht das leidige Problem: Die mühsam gezogenen Tomaten werden von der Natur beziehungsweise ungünstigen Witterungseinflüssen heimgesucht – und sind verdorben. Insekten lassen sich darauf nieder und schädigen die Pflanze, es regnet sehr viel und Blätter und Früchte werden braun, Frost lässt die Tomaten weich und ungenießbar werden oder ein Sturm lässt die Früchte abfallen.Dies sind nur wenige Beispiele für mögliche Schäden, die eine Tomatenpflanze im Laufe des Sommers beziehungsweise in der Wachstumszeit erleiden kann.

Vorteil Tomatenvlies

Was also tun, um die Tomaten zu schützen? Sicherlich können sie von vornherein in einem Gewächshaus gezogen werden.

Doch wer einmal den direkten Unterschied zwischen den Varianten Gewächshaus – Freiland getestet hat, weiß, wie aromatisch die Früchte sein können, die die direkte Sonne genossen haben. Sie sind nicht nur saftiger und süßer, sondern schmecken einfach wie eine Tomate: aromatisch und kräftig. Eine andere Lösung muss also her.

Da kommt das Tomatenvlies gerade recht. Dieses wird direkt über jede einzelne Pflanze gezogen und schützt diese sowie die Früchte vor den Unbilden der Natur. Deswegen wird es auch Tomatenhaube genannt. Zudem bekommt die Pflanze hervorragende Wachstumsbedingungen, weil unter dem Vlies ein ganz besonderes Klima entsteht.

Die Tomaten reifen in einem Tomatenvlies schneller und die Pflanze selbst besticht mit einem rascheren Wachstum.

Das Wachstum der Tomatenpflanze wird mit einem Tomatenvlies gefördert, ohne dass ein chemischer Dünger notwendig wird. Daher ist das Tomatenvlies vor allem für diejenigen Kleingärtner interessant, die besonderen Wert auf einen natürlichen Anbau ihres Gemüses legen.

TomatenEin natürlicher Dünger bei der Vorbereitung des Beetes ist daher völlig ausreichend um der Pflanze optimale Wachstumsbedingungen zu geben. Wärme und Feuchtigkeit können unter Tomatenvlies zirkulieren, ohne dass es zu einer Überwärmung der Pflanze kommt. Die Tomaten werden nicht “gebrüht”, wie das im Sommer manchmal der Fall sein kann und sie werden daher auch nicht so rasch weich. Dabei lässt das Tomatenvlies aber Wasser und Licht hindurch. Die schützende Wirkung erstreckt sich auch auf niedrige Temperaturen.


Ab wann das Tomatenvlies nutzen?

Die Tomaten können früher im Jahr gepflanzt werden, als ansonsten üblich. Denn das Vlies schützt die Pflanzen auch vor leichtem Frost. Nicht selten ist es schließlich so, dass sich kleine Schäden an den Pflanzen zeigen, weil der Frost doch noch einmal unerwartet zurückgekommen ist. Die kleinen Setzlinge können so geschützt anwachsen. Sie erreichen bei Anwendung des Tomatenvlieses einen Vorsprung im Wachstum der Pflanzen von rund zwei bis drei Wochen.

Das Tomatenvlies bringt noch einen weiteren schützenden Punkt mit sich: Wer seinen Garten nicht oder nicht in ausreichender Höhe eingezäunt hat, kann mit Wildverbiss rechnen, wenn der Garten sich in entsprechender Lage befindet. Tomatenvlies schützt die Tomaten wirkungsvoll davor.

Und da Das Vlies lediglich über die Pflanze gestülpt wird, besteht kein großer Bauaufwand und setzt auch kein besonderes handwerkliches Geschickt oder Vorkenntnisse voraus.

Tomatenvlies kaufen

*Letzte Aktualisierung am 22.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hier weiterlesen