Home Rezepte Tomatensuppe selber machen aus frischen Tomaten – schnelles Rezept

Tomatensuppe selber machen aus frischen Tomaten – schnelles Rezept

von Marc
Tomatensuppe - Grundrezept

Die Tomatensuppe eignet sich sowohl als Mahlzeit für den kleinen Hunger zwischendurch, aber auch als vollwertiges (leichtes) Gericht.

Die Variationsmöglichkeiten dieser Suppe sind zahlreich, zumal sie sich ideal mit verschiedensten Einlagen und Beilagen kombinieren lässt.

Tomatensuppe – Grundrezept

Das Grundrezept für die Suppe verlangt nicht viele Zutaten und ist zudem schnell und einfach hergestellt. Neben den Tomaten werden hierfür Zwiebel, Knoblauch und Olivenöl benötigt. Um das Ganze zu verfeinern, bietet sich die Verwendung von verschiedenen Kräutern wie beispielsweise Thymian oder Rosmarin an. Das Grundrezept für die Suppe aus etwa acht Stück frischen Tomaten lautet wie folgt:

  • Tomaten waschen und den Stielansatz entfernen
  • kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser überbrühen
  • anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen
  • danach die Früchte klein schneiden
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  • 1 bis 3 Knoblauchzehen und eine Zwiebel darin glasig andünsten
  • dann die Tomatenstücke dazu geben
  • mit rund 150 ml Weißwein und etwas Wasser ablöschen
  • etwa 800 ml Gemüsebrühe hinzufügen
  • die Suppe aufkochen lassen
  • anschließend fein pürieren mit einem Pürierstab
  • mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen
  • Suppe rund 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen
  • abschließend nochmals abschmecken

Zahlreiche Variationsmöglichkeiten

Der Fantasie bei der Zubereitung von Tomatensuppe ist keine Grenze gesetzt, denn die Suppe lässt sich nach Lust und Laune mit diversen Zutaten kombinieren. Ob würzig und scharf, oder fruchtig und mild – die Variationsmöglichkeiten bieten für jeden Geschmack das Richtige. Zudem lässt sich die Suppe sowohl kalt als auch warm servieren und verzehren. Zu den beliebtesten Variationen der Suppe zählen:

Mediterrane Tomatensuppe

Tomaten schmecken in Kombination mit mediterranen Kräutern besonders gut, vor allem, wenn sie zu einer schmackhaften Tomatencremesuppe verarbeitet werden. In diesem Rezept bilden neben den Tomaten vor allem mediterrane Kräuter die Hauptrolle. Denn hierfür werden ein Zweig Rosmarin und fünf Stiele Thymian benötigt. Zum Würzen eignet sich Salz, Pfeffer und etwas Zucker. Diese mediterrane Suppe besteht aus rund 1,5 Kilogramm Tomaten und wird wie folgt zubereitet:

  • Tomaten waschen und den Stielansatz entfernen
  • Rosmarin, Thymian und die Tomaten fein hacken
  • etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Topfboden mit Zucker bestreuen
  • Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach unten in den Topf geben
  • Knoblauch, Lorbeerblätter und die gehackten Kräuter dazugeben
  • Topf zudecken und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten dünsten lassen
  • anschließend etwa 500 ml Wasser hinzufügen
  • aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten kochen lassen
  • danach mit einem Schneidstab fein pürieren
  • und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken

Asiatische Tomatensuppe

Wer die asiatische Küche mag und gerne scharf isst, kommt mit diesem Rezept auf seine Kosten. Hierbei werden neben 600 Gramm Tomaten zwei Knoblauchzehen, zwei Esslöffel Öl, ein Teelöffel Zucker sowie eine Zwiebel benötigt. Den asiatischen Geschmack enthält die Suppe durch die Beigabe von etwa 20 Gramm Ingwer, drei Esslöffel Sojasoße und einer roten Chilischote. Die Zutaten werden wie folgt verarbeitet:

  • Tomaten waschen und Stielansatz entfernen
  • mit kochendem Wasser überbrühen und kurz ziehen lassen
  • Tomaten mit Eiswasser abschrecken
  • danach häuten und in grobe Stücke schneiden
  • Ingwer dünn schälen
  • Knoblauchzehen und Zwiebel fein hacken
  • Chilischote mit Kernen in feine Ringe schneiden
  • Öl erhitzen und Zwiebel darin anschwitzen
  • Ingwer, Knoblauch und Chili dazugeben und kurz anbraten
  • Zucker, Tomaten, 250 ml Gemüsebrühe und die Sojasoße beigeben
  • Topf zudecken und etwa 15 Minuten kochen lassen
  • anschließend bei Bedarf abschmecken

Gelbe Tomatensuppe

Gelbe TomatenWer frische, gelbe Tomaten hat, kann diese zu einer schmackhaften gelben Tomatensuppe verarbeiten. Für dieses Rezept werden neben rund 750 Gramm gelbe Tomaten zusätzlich ein Teelöffel Currypulver und eine gelbe Paprika benötigt. Verfeinert wird die Suppe mit einem Spritzer Zitronensaft, einem Teelöffel Orangenlikör sowie Salz und Pfeffer. Die Suppe wird wie folgt zubereitet:


  • Tomaten waschen und Stielansatz entfernen
  • die Früchte halbieren oder vierteln
  • Paprika waschen, entkernen und würfeln
  • Olivenöl erhitzen und Zwiebel mit Tomatenmark darin andünsten
  • Currypulver hinzufügen und etwa eine Minute mitdünsten
  • Tomaten und Paprika in den Topf geben
  • etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
  • anschließend die Suppe pürieren
  • Orangenlikör und Zitronensaft hinzufügen
  • und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken

Fruchtige Tomatensuppe mit Orangen

Orangen - ApfelsinenDieses außergewöhnliche Rezept ist besonders im Sommer äußerst beliebt und ist zudem schnell und einfach hergestellt. Die Basis bilden hierfür neben rund einem Kilogramm Tomaten, 100 Gramm Joghurt sowie 250 Milliliter Orangensaft. Verfeinert wird die Suppe mit einer Zwiebel, einem halben Bund Koriander oder Petersilie sowie einem halben Teelöffel Fenchelsamen. Die Zubereitung der fruchtigen Suppe gestaltet sich wie folgt:

  • Tomaten waschen und Stielansatz entfernen
  • bei Bedarf die Früchte blanchieren und häuten
  • die Früchte und die Zwiebel fein hacken
  • Olivenöl in einem Topf erwärmen
  • Zwiebel und die Fenchelsamen darin andünsten
  • Tomaten und Gemüsebrühe beimischen
  • und für etwa 15 Minuten auf geringer Hitze kochen lassen
  • anschließend die Suppe pürieren
  • Orangensaft hinzugeben
  • mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Geeiste Tomatensuppe mit Ziegenkäse und Minze

Gefrorene TomatenIm Sommer bietet sich besonders das Servieren von kalter Tomatencremesuppe an. Für dieses sommerliche Rezept werden neben etwa einem Kilogramm Tomaten, 150 Gramm Ziegenfrischkäse, Minze sowie etwas Essig und Olivenöl benötigt. Verfeinert wird die Suppe mit Zucker, Cayennepfeffer und Salz. Bei der Zubereitung wird wie folgt vorgegangen:

  • Tomaten waschen und Stielansatz entfernen
  • Früchte in grobe Stücke Schneiden
  • anschließend die Stücke mit einem Mixer pürieren
  • und durch ein feines Sieb passieren
  • mit Zucker, Salz, Pfeffer und Essig würzen
  • danach für etwa ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen
  • vor dem Servieren nochmals abschmecken und durchmixen
  • mit Ziegenkäse und dem Minzblatt garnieren
  • und mit etwas Olivenöl beträufeln

Beilagen und Einlagen zur Tomatencremesuppe

Die Variationsmöglichkeiten der Suppe sind enorm, zumal sie sich mit etlichen verschiedenen Beilagen und Einlagen servieren lässt. Besonders beliebt sind hierbei Nudeln, Reis Linsen, Mozzarella oder Bohnen. Zudem lassen sich zahlreiche Beilagen schnell und einfach selbst zubereiten:

Knusprige Croûtons

Die kleinen, knusprigen Brotwürfelchen eignen sich ideal als einfache Einlage für die Tomatencremesuppen. Die Croûtons werden aus handelsüblichem Toastbrot hergestellt und können bei Bedarf mit etwas Thymian verfeinert werden. Die Zubereitung der Croûtons gestaltet sich wie folgt:

  • Rinde vom Toastbrot rundherum abschneiden
  • Toastbrot würfeln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Brotwürfen und Thymian darin anrösten
  • danach mit Salz und Pfeffer abschmecken

Ciabatta mit Orangen-Basilikum

Ein frisches Ciabatta eignet sich besonders gut zu dem Rezept für die mediterrane Suppe. Hierbei wird das Ciabatta mit einer eigenen Marinade verfeinert, welche aus 75 Gramm Butter, drei Stielen Basilikum und einer Orangenschale besteht. Das Rezept für das Ciabatta gestaltet sich wie folgt:

  • Butter und Orangenschale verrühren
  • Basilikum fein schneiden und unterrühren
  • Ciabatta damit bestreichen
  • auf ein Blech geben
  • bei etwa 220 Grad auf mittlerer Schiene 5 bis 10 Minuten rösten
  • bis sie goldbraun sind

Parmesanbaguette

Ein klassisches Parmesanbaguette eignet sich ebenfalls hervorragend als Beilage zu der Suppe. Hierfür werden lediglich die Ciabattabrötchen sowie Parmesan und etwas Olivenöl benötigt. Das Parmesanbaguette lässt sich wie folgt zubereiten:

  • Ciabattabrot in halbieren
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  • das Brot auf beiden Seiten kurz anbraten
  • auf beiden Seiten mit Parmesan bestreuen
  • etwas anrösten lassen

Sahnehäubchen mit Basilikum

Das Sahnehäubchen ist nicht nur ein optischer Hingucker auf dem Teller, sondern verfeinert die Suppe zusätzlich. Hierfür werden rund 100 Gramm Schlagsahne sowie etwa vier Esslöffel Basilikum benötigt. Das Sahnehäubchen lässt sich schnell und einfach wie folgt zubereiten:

  • Basilikum fein hacken und in die Sahne pürieren
  • dabei die Sahne halb steif schlagen
  • anschließend auf die Suppe platzieren
  • zusätzlich mit einem Basilikumblatt dekorieren

Hier weiterlesen