Home Welt der Tomaten Blaue Tomaten: 12 leckere Sorten | Wann sind blaue Tomaten reif?

Blaue Tomaten: 12 leckere Sorten | Wann sind blaue Tomaten reif?

von Marc
Blueberry Tomate

Violetten bzw. blaue Tomaten sind neuere Sorten mit einem besonders hohen Anteilen an Anthocyanen. Anthocyane sind Pigmente, die für die blauen und violetten Farben vieler Früchte und Gemüse verantwortlich sind: Dazu gehören etwa Blaubeeren, Brombeeren und auch Auberginen. Typischerweise wird die dunkle, eher schwarzblaue Farbe nur auf der von der Sonne beschienenen Seite der Tomaten ausgebildet. Auf den schattierten Seiten sowie im Inneren sind die Früchte meist rot ausgefärbt. Anthocyanen werden aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften gesundheitliche Vorteile zugeschrieben.

Blaue Tomaten – Erste Züchtungserfolge durch US-Universität

So mancher Gärtner nimmt automatisch an, dass blaue Tomaten erst aufgrund von gentechnischen Veränderungen möglich wurden. Diese Annahme ist falsch, tatsächlich handelt es sich um ein Kreuzungsprodukt. Grundsätzlich enthalten alle Tomaten die Gene zur Herstellung von Anthocyanen, allerdings werden diese in den meisten kommerziellen Sorten nicht in der Frucht selbst ausgebildet. Das Ergebnis ist, dass die Pigmente auf Blätter und Stängel beschränkt sind, wo sie nicht verzehrt werden und keinen gesundheitlichen Nutzen bringen.

Vor diesem Hintergrund haben Forscher der US-amerikanischen Oregon State University blaue Tomaten mit konventionellen Züchtungstechniken hergestellt. Dafür bestäubten sie konventionell gefärbte Sorten mit Wildsorten, die das für die blaue Fruchtfarbe notwendige Gen (Allel) besitzen. Ab der Vegetationsperiode 2012 entwickelte die Oregon State University blaue Tomatensamen unter dem Sortennamen ‘Indigo Rose’.

Aussehen blauer Tomaten

Die blaue Farbe wird hauptsächlich durch das Anthocyanin Petunidin an der Außenseite der Tomate hervorgerufen, wo die Früchte direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Die schattierte Seite der Frucht ist grün, wenn sie noch unreif ist und rot, wenn sie reif ist. Die Innenseite ist rot oder dunkelrosa. Die Tomaten sind mit etwa fünf Zentimetern Durchmesser recht klein, rund und wachsen in Büscheln von sechs bis acht Früchten. Des Weiteren verbessern die Pigmente die Widerstandsfähigkeit der Früchte gegen den Pilz Botrytis cinerea.

Auch israelische Wissenschaftler züchteten unter Verwendung herkömmlicher Züchtungstechniken eine Anthocyanin-Tomate, die als ‘Black Galaxy’ bezeichnet wird. Seitdem sind noch weitere Sorten hinzugekommen, deren Geschmack sich stetig verbessert hat. Viele andere Tomatensorten haben Namen, die auf ihre dunkle Farbe hinweisen wie ‘Black Krim’ und ‘Cherokee Purple’. Diese Farben stammen aus einem chemisch völlig anderen Prozess, bei dem das Chlorophyll nicht effizient abgebaut wird. Dies wiederum führt zur Anhäufung des Pigments Pheophytin in der Frucht. Dieses Pigment in Kombination mit anderen Carotinoiden, einschließlich Beta-Carotin und Lycopin, erzeugt eine braune oder schwarze Fruchtfarbe.

Wann sind die blauen Tomatenfrüchte reif?

Bei roten Sorten lässt sich der richtige Zeitpunkt für die Ernte einfach bestimmen: Die Tomate ist reif, wenn sie kräftig rot ist und sich leicht von der Mutterpflanze ablösen lässt. Allerdings eignet sich das farbliche Kriterium nicht besonders gut, um den richtigen Zeitpunkt für die Ernte von blauen Tomatenfrüchten herauszufinden. Deshalb stellt sich nun die Frage: Wann sind denn nun die blauen Sorten reif zur Ernte? Den richtigen Zeitpunkt erkennen Sie an diesen Merkmalen:

  • ähnliche Erntezeiträume wie herkömmliche Sorten
  • harte Früchte sind noch unreif
  • reife lassen sich leicht mit dem Daumen eindrücken
  • weiche Früchte sind immer reif
  • reife Tomatenfrüchte lassen sich leicht abpflücken

Überprüfen Sie den Reifegrad der Früchte, indem Sie sie vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger in die Hand nehmen und sanft drücken: Gibt die Fruchtschale ohne Anstrengung nach, ist die Tomate erntereif. Zudem sollte sie sich ohne Kraftaufwand und mit nur einer leichten Drehung aus dem Handgelenk abpflücken lassen. Die Farbe der Früchte ist dagegen kein Kriterium, da diese oft schon in einem sehr frühen Stadium ausgebildet wird.


Die 12 besten Sorten

Mittlerweile gibt es zahlreiche Tomatensorten mit blauer oder violetter Färbung auf dem Markt. Die folgende Auflistung präsentiert Ihnen die 12 am einfachsten zu ziehenden Varianten sowie die mit dem besten Geschmack.

1. Black Beauty

‘Black Beauty’ ist eine der dunkelsten Tomatensorten der Welt. Eine dunkle, fleischige Tomate mit so starker Anthocyanin-Ausprägung, dass sich die Schale einiger Tomaten blau-schwarz verfärbt. Das tiefrote Fleisch ist im Geschmack sehr aromatisch-würzig mit erdigen Tönen. Diese Tomate lässt sich gut lagern, wobei sich das Aroma bei zimmerwarmer Lagerung am besten entfaltet.

2. Blue Bayou

‘Blue Bayou’ ist eine ungewöhnliche und auffällige Tomatensorte, bei der sogar das Laub eine blaue Färbung aufweist. Die mittelgroßen Früchte wachsen auf wenig verzweigten Pflanzen. Die unreifen Früchte beginnen grün mit einem blauen Farbton und reifen dunkelrot mit lila-blauen Sonnenseiten. Die früh reifen Tomatenfrüchte sind ca. acht bis zehn Zentimeter groß und bis zu 70 Gramm schwer, die Pflanze selbst zwischen 120 und 180 Zentimeter hoch. Die Sorte gehört zu den Stabtomaten und benötigt daher eine Stütze. Allerdings ist diese neue Züchtung noch recht instabil, weshalb Größe und Gewicht der Früchte noch recht unterschiedlich ausfallen können.

3. Blue Chocolate

Hierbei handelt es sich um eine ergiebige Sorte aus Kalifornien, die zahlreiche süße Tomaten produziert. Deren Farbe wechselt in der Sonne von blau zu schokoladenbraun. Die Früchte sind aromatisch und wiegen im Durchschnitt etwa 90 bis 100 Gramm. Die etwa 90 bis 100 Zentimeter hohe Tomatenpflanze gehört zu den Stabtomaten und ist resistent gegen viele typische Tomatenkrankheiten. Wann ist ‘Blue Chocolate’ erntereif? Der richtige Zeitpunkt für die erste Ernte ist, entsprechende Witterung vorausgesetzt, etwa 80 Tage nach der Aussaat.

4. Blue Gold

‘Blue Gold’ ist eine mittelgroße, runde Sorte mit einer dunkelgelben Grundfärbung und einer violetten Oberseite. Auch das Innere ist im reifen Zustand zweifarbig, jedoch rot-gelb. Die Tomate hat einen süßen und fruchtigen Geschmack, zudem kennzeichnet sie sich durch eine lange Haltbarkeit und gilt als sehr ergiebig. Wann ist ‘Blue Gold’ reif für die Ernte? Erntezeit ist zwischen 60 und 90 Tagen nach der Aussaat.

5. Dancing with Smurfs

Diese Sorte wird auch als ‘Schlumpftomate’ bezeichnet. Es handelt sich um eine Kirschtomate mit kleinen Früchten von durchschnittlich drei bis dreieinhalb Zentimetern Größe. Sie sind dunkelviolett gefärbt und weisen des Öfteren rote Flecken an den Seiten auf. ‘Dancing with Smurfs’ wird manchmal auch unter den Stabtomaten eingruppiert, da die Pflanze leicht bis zu 200 Zentimeter hoch werden kann und einen Pflanzstab benötigt.

6. Dark Galaxy

Diese Tomatensorte ist selbst für blaue Tomaten ungewöhnlich: Die abgeflachten Früchte sind tiefblau, weisen aber zahlreiche rote und orangefarbene Streifen und Sprenkel auf. Unreife Früchte sind dagegen grün mit violetten Anthocyan-Tupfen und -flecken. Die leckeren Tomatenfrüchte werden etwa 80 bis 90 Tage nach der Aussaat reif und erreichen ein durchschnittliches Gewicht zwischen 100 und 150 Gramm. Die Pflanze selbst kann etwa anderthalb bis zwei Meter hoch werden.

7. Fahrenheit Blues

Diese recht kleine, bis zu zehn Gramm leichte Kirschtomate ist von roter Grundfarbe mit einer blauen Färbung an den von der Sonne beschienenen Seiten. Je intensiver die Früchte der Sonne ausgesetzt werden, desto dunkler wird die charakteristische blauviolette Farbe von ‘Fahrenheit Blues’. Die Pflanze selbst wird etwa zwischen 90 und 120 Zentimeter hoch und gilt als sehr ergiebig: Sie trägt ab etwa 75 Tagen nach der Aussaat bis zum ersten Frost kontinuierlich Früchte.

8. Helsing Junction Blues

Diese sehr dunkle Tomatensorte entwickelt süße, etwa drei bis fünf Zentimeter große Früchte mit viel Säure, die im Zuge der Reife mit einer dunkelblauen, fast violetten Färbung beginnen und schließlich rotbraun mit bläulich braunen Schultern reifen. Das Fruchtfleisch ist eher fest. Ungewöhnlich ist auch ist das sich kräuselnde Laub, was für ‘Helsing Junction Blues’ charakteristisch und keinesfalls ein Zeichen für eine merkwürdige Tomatenkrankheit ist. Die Pflanze selbst wird zwischen 200 und 250 Zentimeter hoch und benötigt eine Unterstützung.

9. Indigo Blue Berries

Blueberry TomateDie beliebte Tomatensorte ‘Indigo Blue Berries’ entwickelt etwa kirschgroße Tomaten, die von grün bis dunkelviolett / schwarz reifen; aber erst voll reif sind, wenn sie schwarze Schultern mit einem rosaroten Körper haben. Die rund drei Zentimeter großen Früchte haben eine dünne Schale und einen lieblich-würzigen, süßen Geschmack. Zwischen Aussaat und Reife liegen etwa 75 Tage. Die Pflanze wird bis zu 120 Zentimeter hoch, buschig und entwickelt die Tomatenfrüchte an langen Rispen.

10. Indigo Rose

Hierbei handelt es sich um die erste richtige blaue Tomatensorte, die 2012 aus der Züchtung der Oregon State University vorgestellt wurde. Ihre Entstehung begann jedoch schon viel früher in den 1960er Jahren, als zwei Züchter aus Bulgarien und den USA erstmals Tomatenhybriden mit Wildarten aus Chile und den Galapagos-Inseln kreuzten. Einige wilde Tomatenarten haben Anthocyane in ihren Früchten, während Tomaten, die in Hausgärten angebaut werden, das Pigment nur in den ungenießbaren Blättern und Stielen entwickeln.

Wann ist ‘Indigo Rose’ erntereif?

Zwischen Aussaat und Ernte brauchen die Pflanzen etwa 90 Tage, wobei die Früchte besser später als früher gepflückt werden sollten: ‘Indigo Rose’ muss vollständig reifen, um Zucker und Säuren zu entwickeln. Sie sind reif, wenn ihre Farbe von einem glänzenden Blau-Purpur zu einem matten Purpur-Braun wechselt. Die Frucht weicht ähnlich wie normale Tomaten auf und der Boden färbt sich bei Reife von grün zu rot.

11. Indigo Ruby

Die Tomatensorte ‘Indigo Ruby’ ist eine blaue Tomatensorte mit hellen bis dunkel violetten Schultern. Die kleinen Kirschtomaten sind am Boden länglich und sehen der Sorte ‘Indigo Rose’ sehr ähnlich. Allerdings handelt es sich um eine Kreuzung aus ‘Indigo Rose’ und einer roten Kirschsorte. Der Geschmack dieser kleinen, ungewöhnlichen Tomatenfrüchte ist ein leicht süßlicher Tomatengeschmack mit einem leicht sauren und sehr frischen Nachgeschmack. Die Pflanze wird zwischen 180 und 250 Zentimeter hoch.

12. Purple Bumblebee

Diese frühreife Kirschtomatensorte – die ersten Früchte können Sie bereits 60 bis 70 Tage nach der Aussaat ernten – produziert ungewöhnlich aussehende, länglich aussehende Tomaten mit einer roten Grundfarbe und grünen sowie bräunlich-violetten Streifen. Die Früchte sind resistent gegen Risse und besitzen einen milden, süß-fruchtigen Geschmack. Die buschig wachsende Pflanze ist gegenüber auch ungünstigen Witterungsbedingungen recht unempfindlich.

Hier weiterlesen