Home Welt der Tomaten Ketchup: wer hat ihn erfunden und wann? Geschichte des Erfinders

Ketchup: wer hat ihn erfunden und wann? Geschichte des Erfinders

von Marc
Ketchup

Über die Herkunft von Ketchup gibt es unterschiedliche Theorien, Fakt ist jedoch, dass es ursprünglich nichts mit Tomaten zu tun hatte. Wir haben einen genaueren Blick auf die Herkunft der beliebten Gewürzsauce geworfen und die Verbreitung und Entstehung für Sie zusammengefasst.Jeder kennt es und die meisten lieben es: Ketchup! Die beliebte Gewürzsauce gibt es schon seit einigen Jahrhunderten, allerdings keinesfalls so wie wir es heute kennen. Denn das ursprüngliche Ketchup stammt vermutlich aus dem östlichen Raum und hatte gar nichts mit Tomaten am Hut. Wir klären auf, was das Ketchup ursprünglich war und wie es seinen Weg zu uns gefunden hat!

Die Herkunft von Ketchup

Über die Herkunftsgeschichte des Wortes “Ketchup” ranken sich viele unterschiedliche Theorien. Bereits im 19. Jahrhundert gab es die Vermutung, dass das Wort “Ketchup” aus dem Malaysischen stamme. In malaysischen Kochbüchern wird dieser Begriff jedoch der chinesischen Sprache zugeschrieben. Dies würde auch mit der verbreitetsten Theorie, dass das Wort “Ketchup” aus China stammt. Im Oxford English Dictionary steht geschrieben, dass es sich bei dem Wort “Ketchup” womöglich um eine Anglisierung des Wortes “kê-tsiap” handelt. Dieser Begriff stammt aus dem Amoy-Dialekt in China und bezeichnet die Flüssigkeit von fermentiertem Fisch. Ebenso schwirrt die Theorie um, dass “Ketchup” von dem indonesischen Wort “kecap” abstammt, welches einfache Sauce bedeutet, aber meist für Sauce aus schwarzen Sojabohnen verwendet wird.

Die weltweite Verbreitung

Ende des 17. Jahrhunderts fand das Wort “Ketchup” seinen Weg in den Westen und wurde das erste Mal in Form von “catchup” in einem Wörterbuch erwähnt. Übersetzt wurde dies mit “high East-India Sauce”, also feine ostindische Sauce. Anschließend hat sich der Begriff wie folgt verbreitet:

  • 1711: Buch “Account oft he Trade in India” von Charles Locker
  • 1727: erste Rezept für “englischen Ketchup” in einem Hausfrauen-Ratgeber
  • 1732: Ketchup-Rezept von Richard Bradley in einer Zeitschrift
  • Mitte 17. Jahrhundert war Ketchup bereits populär
  • Mitte des 18. Jahrhunderts gab es Ketchup als Fertigsauce zu kaufen
  • anschließend weiter in die USA verbreitet

Das ursprüngliche Ketchup

KetchupWährend das heutige Ketchup in der Regel mit Tomaten in Verbindung gebracht wird, hatte das ursprüngliche Ketchup eigentlich gar nichts mit den roten Früchten zu tun. Denn das ursprüngliche Ketchup wurde aus den verschiedensten Zutaten hergestellt. Im ersten bekannten Ketchup-Rezept werde unter anderem die Sardellen und Scharlotten sowie Weißweinessig und Weißwein als Zutaten angegeben. Im Laufe der Jahre wurden unterschiedliche Ketchup-Rezepte veröffentlicht, welche unter anderem aus folgenden Zutaten bestanden:

  • Kidneybohnen
  • Pilze
  • Fisch
  • Walnüsse
  • Muscheln
  • Austern

Das heutige Tomatenketchup

Das erste bekannte Tomatenketchup-Rezept wurde 1812 von dem Gemüsegärtner James Mease publiziert und wurde um 1830 populär. Allerdings galt das Tomatenketchup damals weitläufig als ungenießbar und sogar gesundheitsgefährdend. Das lag vor allem an den enthaltenen Konservierungsstoffen wie Kohlenteer und Natriumbenzonat, aber auch Bakterien und Sporen. Das Ketchup, so wie wir es heute kennen, wurde jedoch im Ende des 19. Jahrhunderts von Henry John Heinz erfunden.

  • war Geschäftsführer von “F. & J. Heinz Company”
  • brachte 1876 das erste Ketchup auf den Markt
  • damals hieß es noch “catsup”
  • seit 1906 völlig ohne Konservierungsstoffe
  • Rezept ist bis heute geheim
  • reife Tomaten und Essig sind die Hauptbestandteile

Hinweis: Die Inspiration für das Logo “HEINZ 57 VARITIES” hat Henry John Heinz bei einer seiner Geschäftsreisen erhalten.

Bei einer Geschäftsreise nach New York sah er ein Werbeschild eines Schusters, welcher für 21 verschiedene Schuhstile warb. Er wandelte das Logo ab und hat die Ziffern durch seine Glückszahlen 5 und 7 getauscht.

Über Henry John Heinz

Tomaten KetchupHenry John Heinz war ein Sohn deutscher Auswanderer und schon von je her ein eifriger Geschäftsmann. Nicht nur seine Tüchtigkeit, sondern auch sein Leitgedanke verhalfen ihm zu seinem Erfolg. Denn für Henry John Heinz hatte Qualität schon immer Priorität: Sein Leitspruch soll “Quality is to a product what character is to a man” (zu Deutsch: “Qualität ist für ein Produkt, was der Charakter für einen Mann ist.”) gewesen sein. Er war auch der erste Nahrungsmittelfabrikant, der seine Produkte in Glasbehältern anbot. Seine Kunden hatten dadurch die Möglichkeit, noch vor dem Kauf einen Blick auf die jeweiligen Heinz-Produkte zu werfen.


  • überzeugter Anti-Alkoholiker
  • wollt nicht, dass seine Produkte Kneipen auf dem Tisch stand
  • zog durch Kneipen und kaufte Wirten die Flaschen ab
  • Hygiene war ihm auch ein großes Anliegen
  • spendierte seinen Mitarbeiterinnen 1x pro Woche eine Maniküre
  • Arbeitstag fing für sie immer in luxuriösem Badezimmer an

Tipp der Redaktion

Machen Sie doch Ihren eigenen Tomatenketchup, aus eigener Ernte.

Hier weiterlesen