Home Rezepte Tomaten häuten leicht gemacht- so entfernen Sie die harte Schale

Tomaten häuten leicht gemacht- so entfernen Sie die harte Schale

von Feli
Tomaten häuten

Die Tomate zählt zu den beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen und ist aus der Küche kaum noch wegzudenken. Wir verraten Ihnen, wie Sie Tomaten häuten und die harte Schale entfernen. Diese kann in einigen Rezepten und Gerichten als störend empfunden werden und gehört daher entfernt. So wird es gemacht.

Sie fragen sich: Wie häutet man Tomaten und warum sollte man das überhaupt machen? Ganz klar ist, die Haut der Tomate muss man nicht zwangsläufig entfernen. Dennoch sind einige Gerichte ohne die harte Schale um einiges genießbarer, manch einer bekommt sogar Verdauungsprobleme, wenn die Tomatenschale mit verzehrt wird. Außerdem ist es optisch oftmals ansprechender, wenn die kleinen Schalenreste nicht in der Suppe zu sehen sind. Daher ist es für viele Sterneköche eine Selbstverständlichkeit, Tomaten zu häuten. Sie sollten es auch einmal ausprobieren.

Anleitung – Tomaten blanchieren

Der Fachausdruck für das Häuten von Tomaten ist „blanchieren“ – dieser Vorgang wird nicht nur beim Enthäuten der Tomate angewandt, sondern auch bei anderen Gemüsesorten, wie der Paprika oder Kartoffel. Ein weiterer toller Nebeneffekt beim Blanchieren – es frischt die Farbe des Gemüses auf. Wir zeigen im Folgenden, wie Sie Tomaten häuten.

Hinweise: Blanchieren hemmt Enzyme der Tomate, dass deren Reifeprozess verlangsamt wird – somit ist das Gemüse anschließend auch länger haltbar im Gefrierfach. Es behält länger seine Form und Farbe. Ebenso befreit es das Gemüse von Nitraten und schädlichen Pflanzenschutzmitteln.

Sie benötigen:

  • Tomaten
  • Messer
  • Löffel
  • Wasserkocher
  • zwei Töpfe oder Schalen

1. Schritt: Als erstes entfernen Sie den Strunk der Tomate.

2. Schritt: Nun wird die Tomatenhaut eingeritzt. Dafür schneiden Sie mit der Messerspitze ein Kreuz in die Schale und zwar genau gegenüber des Strunkansatzes.

Tomaten einritzen

3. Schritt: Anschließend geben Sie die Tomaten in einen Topf und geben heißes Wasser hinzu. Dieses können Sie mit dem Wasserkocher vorher erhitzen und zum Kochen bringen. Belassen Sie nun die Tomaten für 30 Sekunden in dem Wasser.


Tomaten in heißem Wasser

4. Schritt: Währenddessen stellen Sie ein zweites Gefäß mit eiskaltem Wasser bereit. Die Tomaten werden nun abgeschreckt. Nehmen Sie jede einzelne Frucht dafür mit einem Löffel aus dem heißen Wasser und geben Sie dies in das kalte Wasser. Auf diese Weise wird der Garvorgang unterbrochen und die Schale beginnt sich selbst von dem Fruchtfleisch zu lösen.

Tomaten abschrecken

5. Schritt: Warten Sie nun einige Sekunden ab und danach nehmen Sie die Tomaten aus dem Wasser. Mit einer Messerspitze kann man nun die Schale der Tomate kinderleicht abziehen.

Jetzt kann die geschälte Tomate nach Ihren Wünschen weiterverarbeitet werden – in einer Suppe, als Sauce für Spaghetti oder im Salat.

Tomaten enthäuten

Wer möchte, kann die Tomaten anschließend auch noch entkernen – dafür die Frucht einfach halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. Das Entkernen der Tomate ist wirklich nicht notwendig, vor allem weil dadurch auch ein Geschmacksträger verloren geht. Je nach Rezept ist dies ganz Ihnen überlassen. Im Salat beispielweise sorgen die Tomatenkerne für eine ausgewogene Verteilung des Geschmackes.

Schale entfernen in der Mikrowelle

Eine etwas schnellere Methode ist das Enthäuten von Tomaten mittels Mikrowelle – doch Vorsicht, diese Variante kann zu einer großen Sauerei führen.

Geben Sie die ebenfalls eingeritzten Tomaten für 20 Sekunden in die Mikrowelle, mehr als 650 Watt sollten Sie dafür nicht einstellen. Danach löst sich die Schale wie von Zauberhand.

Wir empfehlen, die Tomaten zu blanchieren – viel mehr Zeit müssen Sie dafür nicht einplanen und das Putzen der Mikrowelle bleibt Ihnen auf jeden Fall erspart.

Hier weiterlesen