Home Welt der Tomaten Tomatensaft im Flugzeug: warum ihn so viele so gern trinken

Tomatensaft im Flugzeug: warum ihn so viele so gern trinken

von Marc
Tomatensaft im Flugzeug

Tomatensaft ist äußerst gesund, denn er liefert zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Obendrauf ist er äußerst kalorienarm, denn 100 Milliliter Tomatensaft enthalten nur rund 17 Kalorien. Geschmacklich überzeugt Tomatensaft nicht jeden, erfreut sich aber vor allem im Flugzeug an großer Beliebtheit. Warum der rote Saft ausgerechnet im Flugzeug so gut ankommt, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst!

Niedrigdruck im Flugzeug

In der Luft werden Geschmäcker anders wahrgenommen als auf dem Boden, das gilt sowohl für Speisen als auch für Getränke. Der Grund hierfür ist der Druck, welcher im Flugzeug deutlich niedriger als auf dem Boden ist. Niedriger Luftdruck wirkt sich wiederum auf den Körper und in weiterer Folge auf den Geschmack aus. Die Auswirkungen von Niederdruck gleichen den Symptomen einer Erkältung: Geruch und Geschmack von Speisen und Getränken werden wie bei einem Schnupfen wahrgenommen werden. Das liegt daran, dass die Geruchs- und Geschmacksrezeptoren durch Niederdruck wie folgt beeinträchtigt werden:

  • Luft zum Atmen wird knapper
  • im Blut ist weniger Sauerstoff
  • Geruchs- und Geschmacksrezeptoren steht weniger Sauerstoff zur Verfügung
  • Rezeptoren brauchen länger zum Reagieren
  • Geschmack kommt schwächer an
  • Geruchs- und Geschmackswelle bei niedrigem Druck höher

Hinweis: Die durchschnittliche Reisehöhe eines Flugzeugs liegt zwischen 10.000 und 12.000 Metern. In dieser Höhe herrscht ein Druck, wie etwa 2.000 bis 2.400 Meter über dem Meeresspiegel.

Wie verändert sich der Geschmack im Flugzeug?

Das deutsche Fraunhofer-Institut hat sich dem Phänomen angenommen und dieses im Rahmen einer Untersuchung der Lufthansa erforscht. Getestet wurde in einem Airbus A310, welcher sich in einer großen Niederdruckkammer befand. Um dieselben Voraussetzungen wie in der Luft zu schaffen, wurden der niedrige Kabinendruck sowie die Flugzeuggeräusche simuliert. Die Probanden bekamen nun unterschiedliche Gerichte und Getränke serviert, welche sie in weiterer Folge bewertet haben. Der Test ergab, dass sich die Geschmackswahrnehmungen im Flugzeug wie folgt verändern:

  • bitter: nicht beeinflusst
  • süß: sehr stark beeinträchtigt
  • salzig: sehr stark beeinträchtigt
  • sauer: bleibt stabil

TomatensaftDer Geschmack von Zucker und Salz wird ebenso schwach wahrgenommen wie der von Kräutern. Die Geschmackswelle von Säuren bleibt hingegen unverändert, was sich oft bei Saucen bemerkbar macht. Vor allem Saucen auf Basis von säurehaltigen Komponenten, wie Weißwein oder Zitrone, kommen im Flugzeug besonders schlecht an.

Warum schmeckt Tomatensaft im Flugzeug besser?

Tomatensaft wird auf dem Boden oft als muffig und fade beschrieben. Durch die veränderte Wahrnehmung im Flugzeug ändert sich der Geschmack jedoch deutlich: Der Geruch wird plötzlich als fruchtig wahrgenommen und der Geschmack als süß und kühlend beschrieben. Doch Tomatensaft bringt noch einen entscheidenden Vorteil mit sich, denn er kann problemlos nachgewürzt werden. Um den Geschmack zusätzlich zu verstärken, sollte er ordentlich nachgesalzen und bei Bedarf auch gerne gepfeffert werden. Übrigens, auch das vermehrte Würzen im Flugzeug wurde erforscht:

  • bei Lärm wird generell mehr gewürzt
  • sowohl im Flugzeug als auch auf dem Boden
  • in einem fliegenden Airbus A320 herrschen etwa 75 – 80 Dezibel
  • das gleicht einer stark befahrenen Straße
  • ab 60 Dezibel: Stressreaktionen im Schlaf

Hinweis: Ein weiterer Grund für die große Beliebtheit von Tomatensaft im Flugzeug ist wahrscheinlich psychologischer Natur – nämlich der Nachahmeffekt. Obendrauf verknüpfen viele Personen Tomatensaft im Flieger mit etwas “Besonderem”, da sie ihn oftmals zuhause nicht trinken.

Welche Speisen und Getränke sind noch betroffen?

Nicht nur die Wahrnehmung von Tomatensaft verändert sich im Flugzeug, denn auch etliche andere Gerichte und Speisen sind betroffen. Generell lässt sich sagen, dass alles, was gut gewürzt ist, seinen Geschmack beibehält und als gut schmeckend wahrgenommen wird. Hierzu zählen unter anderem asiatische Speisen, aber auch Chips und Erdnüsse. Anders verhält es sich bei leichten Speisen, Brot und Kaffee:

  • Fisch, Hähnchen: verliert extrem an Geschmack
  • spritziger Riesling: verliert extrem an Geschmack
  • Kaffee: sollte besonders mild sein, Bitterstoffe bleiben erhalten
  • Brot: wird bei trockener Luft noch trockener und pappig
  • leichte Saucen: verlieren extrem an Geschmack

Tipp: In der Luft schmecken intensive, süße Weinweine sowie Rotweine mit schweren Aromen besonders gut.

Hier weiterlesen