Home Tomatenanbau Tomate ‘Sungold’ | Infos zu Geschmack und Anbau der Cherrytomate

Tomate ‘Sungold’ | Infos zu Geschmack und Anbau der Cherrytomate

von Marc
Sungold Cherrytomate

Die Cherrytomate ‘Sungold’ fällt in den Sommermonaten vor allem durch ihre leuchtend goldgelben bis orangeroten, kleinen und runden Früchte auf. Die wüchsige und sehr gesunde Pflanze bringt eine reiche Ernte an geschmackvollen und hoch aromatischen Tomaten hervor, die durch ihre Süße sowie ihr weiches Fruchtfleisch und die knackige Schale überzeugen. Bei dieser Sorte handelt es sich um eine moderne Züchtung, die das Vorurteil der geschmacklosen Neuzüchtungen aufs Beste widerlegt. ‘Sungold’ lässt sich sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus sowie in einem Kübel auf Balkon und Terrasse kultivieren.

Sortenbeschreibung

Typisch für eine Cherrytomate wie ‘Sungold’ sind die zahlreichen, kleinen Früchte, die an wenigen Rispen ausgebildet werden. Im Gegensatz zu Buschtomaten, bei denen die Früchte ähnlich klein sind, handelt es sich jedoch um eine in der Regel ein- bis maximal zweitriebige Stabtomate mit relativ wenig Verzweigungen. Tatsächlich sollten Verzweigungen vermieden werden, um die Fruchtentwicklung und damit den Ertrag zu fördern: Während Buschtomaten an allen Seitentrieben Früchte ansetzen, ist dies bei Stabtomaten nur in geringem Umfang der Fall. Ganz im Gegenteil, denn eine starke Verzweigung würde hier die Ausbildung der leckeren Tomaten sogar verhindern.

Ursprung

Die Cherrytomate ‘Sungold’ stammt ursprünglich aus England und gehört dort zu den beliebtesten Neuzüchtungen. Aufgrund ihres intensiven, süßen Aromas erfreut sich die Sorte seit einigen Jahren auch bei uns wachsender Beliebtheit. Es gibt sie übrigens auch in einer roten Variante, die als ‘Sungold Select Red’ im Handel erhältlich ist.

Charakteristische Eigenschaften

  • Wuchs: Stabtomate
  • Wuchshöhe: bis ca. zwei Meter
  • Früchte: rund, goldgelb bis orange
  • Fruchtgröße: durchschnittlich drei bis vier Zentimeter
  • Fruchtgewicht: durchschnittlich 15 Gramm
  • Ernte: zwischen Juli und Oktober
  • F1-Hybride, nicht samenfest

Leider eignet sich ‘Sungold’ nicht für die Vermehrung aus selbst gewonnenen Samen, da es sich um eine nicht samenfeste F1-Hybride handelt. Wer die Cherrytomate anbauen möchte, ist also auf den jährlich neuen Erwerb von Saatgut über den Handel angewiesen.

Geschmack

Sungold CherrytomateTomaten gelten dann als besonders aromatisch, wenn sie eher süß als säuerlich schmecken. Je höher der Zuckergehalt in den Paradiesäpfeln, umso intensiver wird ihr Geschmack empfunden. Die beliebte Cherrytomate ‘Sungold’ wartet dabei nicht nur mit ästhetischen Früchten in einer satten goldgelben Farbe auf, sondern auch mit einem herrlich süßen Aroma. Die dünne Schale der Früchte knackt leicht beim Zerbeißen, anschließend spürt man sofort das zarte, weiche und süße Fruchtfleisch auf der Zunge. Dieses zergeht praktisch wie warme Butter und lässt die kleinen Tomaten zu einem Hochgenuss werden.

Verwendung

‘Sungold’ eignet sich hervorragend nicht nur für den Frischverzehr, sondern auch für allerlei kreative Verwendungsmöglichkeiten in der Küche. Nutzen Sie die aromatischen Früchte zum Kochen, Backen, Einlegen und Einkochen, beispielsweise für Pürees, Suppen, Saucen, Chutneys, Säfte und sogar Marmeladen. Die Sorte bildet die perfekte Grundlage für eine selbst gemachte, süße und aromatische Tomatenmarmelade, die zum Frühstück oder zum Abendbrot auf frischem Brot unwiderstehlich schmeckt.

Toleranzen

Als Neuzüchtung ist die Cherrytomate ‘Sungold’ resistent gegen verschiedene Tomatenkrankheiten. Fusarium-Welke, der Tomaten-Mosaik-Virus sowie der seltene Tomato-Yellow-Leaf-Curl-Virus können der Sorte nichts anhaben. Gegen andere Erreger und auch Schädlinge ist ‘Sungold’ dagegen nicht gefeit, jedoch bei richtiger Pflege und einem möglichst sonnigen und warmen Standort weitestgehend widerstandsfähig.


Anbau

Um eine Ansteckung mit der Kraut- und Braunfäule zu vermeiden, sollte die Sorte möglichst geschützt angebaut werden. Feuchtes Laub, etwa in Folge längerer Regenfälle, ist zu vermeiden. Aus diesem Grund ist eine Kultur im Gewächshaus oder auf dem geschützten Balkon sowie an einem geeigneten, trockenen Standort im Freien zu bevorzugen. Die Blätter müssen schnell abtrocknen können, weshalb ein ausreichend großer Pflanzabstand so wichtig ist. Gießen Sie die Pflanzen zudem niemals von oben, sondern ziehen Sie im Freiland nach Möglichkeit Bewässerungsgräben. Damit der Boden seine Feuchtigkeit länger halten kann – was insbesondere an warmen und vollsonnigen Standorten wichtig ist – ist das Mulchen sinnvoll. Hierzu empfiehlt sich etwa ein Gemisch aus reifem Kompost und Grasschnitt.

Pflanz- und Pflegehinweise für ‘Sungold’

  • geeignet für Freiland, Gewächshaus- und Kübelkultur
  • Standort: sonnig bis licht halbschattig und warm
  • Boden / Substrat: humos, nährstoffreich, locker, gut durchlässig
  • Pflanzabstand: mindestens 60 Zentimeter
  • Reihenabstand: mindestens 80 Zentimeter
  • Vorziehen: ab Februar auf der Fensterbank oder unter Glas
  • Direktaussaat: ab Anfang bis Mitte Mai
  • Optimale Keimtemperatur: zwischen 18 und 20 °C
  • Keimdauer: etwa sieben bis 14 Tage
  • Auspflanzen: ab Ende Mai
  • Gießen: regelmäßig, durchdringend, nicht austrocknen lassen, aber Staunässe vermeiden
  • Düngen: organische Dünger (Kompost, Stallmist Pflanzenjauchen), für Kübelpflanzen flüssige Tomatendünger verwenden
  • Ausgeizen: ja, Seitentriebe regelmäßig ausbrechen
  • Abstützen: ja, Haupttrieb und schwere fruchttragende Rispen abstützen

Die Früchte der Cherrytomate ‘Sungold’ können auch im reifen Zustand lange am Strauch verbleiben. Ohnehin sollten Sie sie so spät wie möglich ernten, denn dies fördert den intensiv-süßen Geschmack. Erntereif sind die Früchte, wenn sie eine kräftige goldgelbe Farbe aufweisen und sich leicht von der Rispe lösen lassen.

Hier weiterlesen