Home Tomatenanbau Salat-Tomate ‘Tigerella Tomate’ im Portrait

Salat-Tomate ‘Tigerella Tomate’ im Portrait

von Marc
Tigerella-Tomate

Eine alte und bis heute sehr beliebte Tomatensorte ist die “Tigerella”. Ihre Früchte überzeugen nicht nur geschmacklich, denn sie sind dank ihrer Streifen auch besonders hübsch anzusehen.

Allgemeines zur “Tigerella”

Über die Herkunft der “Tigerella” ist man sich bis heute uneinig, vermutet wird aber, dass sie aus England stammt und etwa 1970 auf den Markt gekommen ist. Sie wird bevorzugt im Freiland oder im Gewächshaus angebaut, wobei sie an einem geschützten Standort meist etwas größer wird. Praktisch ist, dass es sich bei der “Tigerella” um eine samenfeste Tomatensorte handelt. Wer Gefallen an den Früchten findet, kann diese somit aus den eigenen Samen erneut anbauen.

  • Wuchshöhe: ca. 2 Meter
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Blätterform: normalblättrig

Besonderheiten der Früchte

Die “Tigerella” bildet eine Vielzahl an Früchten, wobei bis zu 15 Tomaten pro Rispe wachsen können. Die Früchte selbst sind mittelgroß, rund und goldgelb geflammt. Das anschauliche Streifenmuster ist vor allem bei unreifen Früchten sehr stark ausgeprägt, mit voranschreitender Reife nimmt die Intensität der Maserung jedoch merklich ab und verschwindet oft sogar ganz. Die “Tigerella” ist jedoch nicht nur hübsch anzusehen, denn sie schmeckt auch hervorragend. Dank ihres intensiven Geschmacks wird sie gerne als Beilage zu Brötchen oder zu Salaten serviert.

  • Fruchtfarbe: rot mit goldgelben Streifen
  • Fruchtgewicht: ca. 60 Gramm
  • Fruchtgröße: ca. 4 – 5 cm
  • Geschmack: würzig, mild und leicht säuerlich
  • Fruchtfleisch: weich und saftig
Tigerella Tomate
BureX, Tigerella fruits, bearbeitet von www.tomaten.de, CC BY-SA 4.0

Von der mittelgroßen “Tigerella” gibt es mit der “Tigerella Cherry Tomate” auch eine kleine Schwesternsorte. Diese bildet etwas kleinere Früchte, steht aber geschmacklich der originalen “Tigerella” in nichts nach. Die Früchte schmecken ebenfalls süß-sauer und eignen sich hervorragend für den Frischverzehr. Praktisch ist, dass die “Tigerella Cherry Tomate” eine Wuchshöhe von etwa 150 bis 180 Zentimetern erreicht und sie somit problemlos auf dem Balkon kultiviert werden kann.

Kurzinfos zur Pflege

Die “Tigerella” ist eine frühe Sorte und etwa 50 bis 60 Tage nach der Befruchtung reif. Damit die Pflanze samt Früchten optimal wächst und gedeiht, sollte sie an einem sonnigen und hellen Standort eingepflanzt werden. Die “Tigerella” gilt als sehr robust, weshalb sie auch im Freiland problemlos kultiviert werden kann. Dort sollte sie aber vor Regen geschützt werden, da ihre Früchte eine eher dünne Schale haben und somit nicht ganz platzfest sind. Ebenso ist es ratsam, die Triebe mit einer Rankhilfe zu stützen. Hierfür eignen sich beispielsweise Tomatenstäbe, an denen die Triebe angebunden werden können.

  • Aussaat: März/April
  • Keimdauer: 6 – 10 Tage
  • Keimtemperatur: 22 – 28 Grad Celsius
  • ausgeizen: ja, regelmäßig
  • Ernte: ab Mitte Juli bis Oktober

Hier weiterlesen