Home Rezepte Tomatensuppe – einfach und schnell zubereitet

Tomatensuppe – einfach und schnell zubereitet

von tom1ten
Zitronenbasilikum in Tomatensoße

Sie ist eine der bekanntesten und auch beliebtesten Suppen, die es in unserer Gesellschaft gibt. Die Tomatensuppe – einfach und schnell zubereitet, bekömmlich und wohlschmeckend in unterschiedlichen Varianten. Mit oder ohne Einlage, heiß, kalt oder sogar geeist, als Vorspeise oder als eigenständige Mahlzeit; man könnte sie als Allround-Suppe bezeichnen.Und man kennt sie auf der ganzen Welt – ob im Englischen als tomato soup, im Italienischen als minestra di pomodori, im Holländischen als tomatensoep oder auch im Ungarischen als paradisomleves.

Wer sich letzteren Namen etwas genauer ansieht, der kann daraus mit etwas Fantasie die Paradiessuppe oder Paradeiser ableiten, wie sie bei unseren Nachbarn in Österreich genannt wird und die hier in Deutschland, vor allem in Bayern, ebenfalls bekannt ist.

Tomatensauce würzenDie Tomatensuppe ist eine der einfachsten Suppenarten, vor allem in der Herstellung. So eine Suppe kann jeder zubereiten, sogar jemand, der mit dem Kochen sonst wenig am Hut hat. Wer weiß, wie Tomaten aussehen, wer Salz, Pfeffer und einen Pürierstab zu Hause hat, der kriegt das auch hin.

Und zur Not gibt es leckere Suppen auch in der Dose zum Erwärmen oder als Suppenpulver zum Einrühren in Wasser. Es ist also kinderleicht, sich seine eigene Tomatensuppe zu machen.

Die einfachste Suppe der Welt

Und so geht´s:

  • Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Wasser
  • Öl oder Butter.

Die Tomaten (frisch oder aus der Dose) sollten geschält werden. Anschließend in einem Topf mit etwas Öl oder Butter erhitzen. Mit Wasser aufgießen und köcheln lassen. Danach durch ein Sieb passieren oder einfach den Pürierstab verwenden. Nochmals erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken – Fertig!

Variationen ohne Ende

So einfach wie die Tomatensuppe ist, so schmackhaft ist sie auch. Denn man kann die Tomatensuppe auf unzählige Arten herstellen. Es muss ja nicht immer die ganz einfache Variante sein. Es gibt kaum etwas, was man nicht mit in die Suppe geben kann. Angefangen von Sahne oder Creme fraiche um eine Tomatencremesuppe zu erhalten, über die Gemüseeinlage á la “Gärtnerinnen Art” bis hin zu Garnelen oder Shrimps, was natürlich schon die edlere Variante ist. Dem Ideenreichtum bei den Zutaten sind wirklich keine Grenzen gesetzt.


Tomate und SpaghettiSehr gut passt beispielsweise Reis in eine Tomatensuppe, auch Nudeln werden gerne genommen. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Croutons, Speck, Zwiebeln, Möhren, Mozzarella, Frischkäse, Gnocchi – da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen, nicht wahr?

Tomaten selbst haben wenig Fett und wenig Kalorien, weswegen man bei einer Tomatensuppe nicht auf die Menge achten muss. Kalorien sind hier kaum zu finden – wenn man die einfache Suppenvariante wählt. Aufpassen muss man lediglich bei den Zutaten. Eine Tomatencremesuppe mit Sahne ist für die Linie nicht sehr förderlich. Hier kann man jedoch mit fettreduzierten Zutaten nachhelfen. Wer es dagegen feurig mag, bitte schön, auch das ist möglich!

Chili - CapsicumChili hinein oder ein Schuss Tabasco – fertig ist die extra scharfe Tomatensuppe.

Hier weiterlesen