Home Tomatenanbau Was sind Romatomaten? Infos zu Sorten, Geschmack und Anbau

Was sind Romatomaten? Infos zu Sorten, Geschmack und Anbau

von Marc
Romate Tomate und gelbe Tomate

Die Früchte von Romatomaten ei- bis flaschenförmig, weshalb sie auch oft als Eier- oder Flaschentomaten bezeichnet werden. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Sorten, welche sich nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch in ihrem Geschmack unterscheiden. Eine Übersicht sowie Tipps für Anbau und Pflege liefert Ihnen dieser Artikel!Die Romatomate stammt ursprünglich aus Italien und ist mit der etwas kleineren San Marzano verwandt. Die italienische Tomate kann sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland kultiviert werden. Das Anbauen auf dem Balkon oder Terrasse ist ebenfalls möglich, sofern ausreichend Platz vorhanden ist. Bei fachgerechter Ernte trägt die Pflanze eine Vielzahl, fester Früchte, welche nicht nur durch ihre besondere Form, sondern auch durch ihr pikantes Aroma bestechen.

Steckbrief

  • Synonyme: Pflaumentomate, Pomodoritomate, Eiertomate
  • Wuchsform: buschige Stabtomate
  • Wuchshöhe: etwa 150-200 cm
  • Resistenzen: keine
  • Blüte: Juni bis September

Aussehen und Geschmack

RomatomatenDas Aussehen der Roma-Tomaten erinnert an eine Mischung aus großen Fleisch- und kleinen Kirschtomaten. Allerdings sind die Früchte nicht rund, sondern eher länglich geformt. Romatomaten haben einen Durchmesser von etwa drei bis fünf Zentimeter und können eine Länge von bis zu zwölf Zentimetern erreichen. Neben ihrer untypischen Form zeichnen sich Roma-Tomaten zudem durch ihre Färbung aus, denn sie sind außen immer heller als innen.

  • Fruchtgröße: mittelgroß
  • Fruchtgewicht: 50-100 g
  • Fruchtform: ei- bis flaschenförmig

Anbau und Pflege

Wer Romatomaten selbst anbauen möchte, kann diese wie gewöhnliche Tomaten kultivieren. Grundsätzlich ist der Anbau von Romatomaten sowohl im Freien als auch im Gewächshaus oder auf dem Balkon möglich. Allerdings ist hierbei unbedingt die jeweilige Sorte zu berücksichtigen, denn einige von ihnen werden besonders hoch und benötigen dementsprechend viel Platz. Generell ist beim Anbau von Tomaten Folgendes zu beachten:

  • Aussaat: ab März
  • Pikieren: ab Mai
  • Ernte: ab Juni/Juli
  • Substrat: humos, nährstoffreich
  • Standort: sonnig und hell, geschützt vor Regen und Wind
  • Bewässern: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden
  • Düngen: regelmäßig, Flüssigdünger oder organische Düngemittel
  • Ausgeizen: wird empfohlen
  • Rankhilfe: ja

Romatomaten weisen nur einen geringen Wassergehalt auf, weshalb sie kaum saftig, sondern eher fest sind. Die Früchte können daher problemlos in Scheiben geschnitten werden, ohne, dass das Fruchtfleisch dabei zerfällt. Das Aroma von Roma-Tomaten ist besonders kräftig und würzig, weshalb sie gerne für die Zubereitung von Saucen und Suppen verwendet werden. Praktisch hierbei ist auch die Tatsache, dass Eiertomaten meist nur wenige Kerne haben.

Romatomaten-Sorten

RomatomatenAuch von den Romatomaten gibt es eine Vielzahl an Sorten, welche jedoch allesamt Früchte mit der typischen Eier- bzw. Flaschenform hervorbringen. Einige dieser Sorten möchten wir Ihnen nachstehend vorstellen.

Ravello F1

Bei der Ravello F1 handelt es sich um einen F1-Hybriden, welcher besonders widerstandsfähig ist. Sie ist resistent gegen eine Vielzahl an Krankheiten, wie beispielsweise Kraut- und Braunfäule, Fusarium-Welke und Verticillum-Welke. Die sehr frühe Tomatensorte zeichnet sich zudem durch einen kräftigen Wuchs aus und trägt eine Vielzahl ovaler Früchte.

  • Wuchsform: Stabtomate
  • Geschmack: sehr aromatisch

Olivade F1

Eine weitere robuste und widerstandsfähige Romatomate ist die Olivade F1, welche eine frühe bis mittelspäte Ernte verspricht. Die Olivade F1 überzeugt durch ein kräftiges, vitales Wachstum und bringt sehr aromatische Früchte hervor. Diese eignen sich ideal für den Frischverzehr, können aber auch problemlos eingekocht werden. Es ist empfehlenswert, die Olivade F1 mit einer Rankhilfe zu versehen und regelmäßig auszugeizen.

  • Wuchshöhe: bis zu 2 m
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Aroma: feinwürzig

Marzino F1

Die Marzino F1 ist eine veredelte Tomatenzüchtung, welche sich durch ihre Robustheit sowie ihren hohen Ertrag auszeichnet. Die Tomatenpflanze trägt bei fachgerechter Ernte eine Vielzahl an länglichen, roten Früchten. Diese sind vergleichsweise klein, weshalb die Marzino F1 auch zu den Mini-Romatomaten zählt. Geschmacklich stehen die kleinen Früchte ihren größeren Verwandten jedoch um nichts nach, denn auch sie sind besonders aromatisch.

  • Wuchshöhe: 1,5-2,0 m
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Geschmack: sehr aromatisch

Ukrainian Purple

Ukrainian Purple - Purple Russian

Ukrainian Purple – Purple Russian

Auch unter den Roma-Tomaten finden sich außergewöhnliche Exemplare, wie beispielsweise die Ukrainian Purple. Denn diese Tomatensorte bringt weinrote bis violett-schwarze Früchte hervor, welche ebenfalls die typische Eierform haben. Die Ukrainian Purple ist nicht nur robust sondern auch vergleichsweise kältetolerant. Sie kann daher sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus oder auf dem Balkon kultiviert werden.

  • Wuchshöhe: 1,6-2,0 m
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Aroma: leicht süße Note

Old Ivory Egg

Die Tomatensorte “Old Ivory Egg” ist eine hochwachsende Stabtomate, welche besonders widerstandsfähig und ertragreich ist. Ihre Früchte sind weiß bis cremegelb gefärbt und ei- bis flaschenförmig. Sie haben eine ziemlich dünne, weiche Schale, welche bei Regen oder starken Temperaturschwankungen zum Aufplatzen neigt. Es ist daher ratsam, die Old Ivory Egg mit einem Regenschutz zu versehen. Der Pflegeaufwand fällt hingegen gering aus, da diese Sorte nur wenige Geiztriebe bildet.

  • Wuchshöhe: etwa 1,6 m
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Aroma: fruchtig süß

Tipp: Als Regenschutz bietet sich beispielsweise ein Tomatendach oder eine Tomatenhaube an.

Orange Banana

Tomaten müssen nicht immer rot sein, wie die Orange Banana beweist. Denn ihre länglich-ovalen Früchte nehmen im reifen Zustand ein leuchtendes Orange an. Sie haben zudem eine feste Konsistenz und erreichen ein Fruchtgewicht von etwa 60 bis 100 Gramm. Die Orange Banana ist zwar sehr schlank, allerdings sehr starkwüchsig. Ihre Triebe sollten eine Kletterhilfe zur Verfügung haben, wie beispielsweise einen Tomatenstab.

  • Wuchshöhe: 1,5-2,0 m
  • Wuchsform: schlanke Stabtomate
  • Geschmack: süßes Aroma

Striped Roman

Eine weitere außergewöhnliche Romatomate ist die Striped Roman: Ihre roten Früchte sind von gelben Längsstreifen durchzogen und haben nur sehr wenige Kerne. Eine Besonderheit dieser Sorte ist die Tatsache, dass sie zweitriebig gezogen werden kann. Am besten gedeiht sie im Gewächshaus, wo sie über zwei Meter hoch werden kann. Das Anbauen im Freiland ist zwar auch möglich, allerdings ist das Wachstum geringer und auch die Ernte fällt geringer aus.

  • Wuchshöhe: über 2 m
  • Wuchsform: Stabtomate
  • Aroma: süß-würzig, fruchtig

Hinweis: Die Striped Roman neigt zum Verzweigen, weshalb sie regelmäßig ausgegeizt werden muss!

Hier weiterlesen