Home Tomatenanbau Tomaten auf West- und Nordbalkon ziehen: was ist möglich?

Tomaten auf West- und Nordbalkon ziehen: was ist möglich?

von Marc
Tomatenpflanzen auf dem Balkon

Tomaten können grundsätzlich auf dem Balkon angebaut werden, sofern dieser möglichst sonnig ist. Während ein Süd-Balkon die optimalen Voraussetzungen für den Tomatenanbau mit sich bringt, scheinen sich West- und Nordbalkone nicht für den Tomatenanbau zu eignen. Doch stimmt das wirklich? Erfahren Sie hier, ob Sie die gesunden Früchte auch auf einem nördlich oder westlich gelegenem Balkon anbauen können!

Nord- & Westbalkon sind nicht optimal

Tomaten können mit etwas Geschick auch von unerfahrenen Hobbygärtnern auf dem Balkon kultiviert werden. Am erfolgversprechendsten ist der Anbau auf einem Süd-Balkon, da Tomaten sehr sonnenhungrig sind. Auf einem nördlich oder westlich gerichteten Balkon scheint die Sonne jedoch wesentlich schwächer, sodass die optimalen Voraussetzungen für den Tomatenanbau beeinträchtigt werden:

  • sonniger und warmer Standort
  • mind. 8 Stunden Sonnenlicht täglich
  • Temperatur: 18 – 25 Grad

Warum ist Sonnenlicht für Tomaten wichtig?

reife Tomaten am TomatenstrauchBeim Anbau von Tomaten ist nicht nur eine fachgerechte Pflege entscheidend für eine ertragreiche Ernte. Denn ebenso wichtig ist die Standortwahl und vor allem die dort herrschenden Lichtverhältnisse. Das Sonnenlicht ist nicht nur essenziell für das Wachstum der Tomatenpflanzen, sondern wirkt sich auch auf die Qualität der Früchte aus. Ein Plätzchen mit viel Sonne bringt daher folgende Vorteile mit sich:

  • besserer Geschmack
  • intensives Aroma
  • ertragreiche Ernte
  • große Früchte
  • schnelleres Wachstum
  • gesunde Pflanzen

Tomatenanbau auf einem Westbalkon

Auf einem Westbalkon werden bevorzugt Pflanzen angebaut, die sich im Halbschatten wohlfühlen. Demnach können auf einem Westbalkon beispielsweise Buchsbäume, Eisenkraut oder Margeriten problemlos angebaut werden. Für Tomaten ist ein Westbalkon hingegen kein optimaler Standort, da er nicht ganztägig besonnt ist. In der Regel ist mit den ersten Sonnenstrahlen erst am Nachmittag zu rechnen, welche jedoch bis in die Abendstunden für angenehme Temperaturen sorgen. Ein Versuch, Tomaten auf einem Westbalkon zu kultivieren, kann sich demnach durchaus lohnen, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • sonniges und warmes Plätzchen
  • Temperatur: 18 – 25 Grad
  • regen- und windgeschützt
  • ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen

Tomatenanbau auf einem Nordbalkon

Gelbe TomatenblätterEin Nordbalkon stellt ein angenehm kühles Plätzchen an heißen Sommertagen dar, denn dort scheint zu keiner Zeit die Sonne. Pflanzen, die den Schatten tolerieren oder sogar gebrauchen, wachsen auf einem Nordbalkon problemlos. Hierzu zählen unter anderem Hortensien und Farne, welche sich in schattigen Regionen besonders wohl fühlen. Anders verhält es sich hingegen mit Tomaten, denn diese würden auf einem nördlichen Balkon verzweifelt nach Sonne suchen und nur kümmerlich wachsen. Doch auch bei Nord-Balkonen gibt es Unterschiede, sodass der Anbau von Tomaten unter gewissen Voraussetzungen dennoch möglich ist:

Tipp: Der Tomatenanbau auf einem Nordbalkon ist zwar nicht die beste Option, allerdings lohnt sich ein Versuch dennoch! Denn trotz der ungünstigen Lage berichten viele Hobbygärtner von einem erfolgreichen Anbau auf einem nördlichen Balkon.

Tomaten auf West- & Nordbalkon anbauen?

Die meisten Tomaten bestehen auf viel Sonne, weshalb sie an einem besonders schattigen Plätzchen in der Regel nur sehr kümmerlich wachsen. Allerdings gibt es einige Tomatensorten, welche nicht nur anspruchsloser, sondern auch robuster und widerstandsfähiger sind. Insbesondere Wild- und Buschtomaten haben sich hierfür bewährt, da sie auch mit etwas weniger Sonnenlicht prächtig gedeihen können. Folgende Tomatensorten sind besonders empfehlenswert:

Losetto
Die Losetto ist eine kleinwüchsige Buschtomate, welche eine Wuchshöhe von nur 30 Zentimetern erreicht. Trotz der geringen Wuchshöhe trägt sie eine Vielzahl an Früchten, welche einen intensiven und süßlichen Geschmack haben.


  • Wuchshöhe: etwa 30 cm
  • Fruchtfarbe: rot
  • Geschmack: süß

Rotkäppchen
Die Tomatensorte “Rotkäppchen” zählt ebenfalls zu den Buschtomaten und kann dank ihres kompakten Wuchses ideal auf dem Balkon angebaut werden. Sie ist relativ anspruchslos, da das Ausgeizen nicht zwingend erforderlich ist.

  • Wuchshöhe: etwa 55 cm
  • Fruchtfarbe: rot
  • Geschmack: saftig und süß

Tindindogo
Die Tindindogo ist nicht nur resistent gegen Braunfäule, sondern auch pflegeleicht und äußerst robust. Denn sowohl kalte und/oder feuchte Sommer machen ihr nichts aus. Aus diesem Grund eignet sich die Tindindogo ideal für den Anbauversuch auf einem Nord- oder Westbalkon.

  • Wuchshöhe: 1,0 – 1,2 m
  • Fruchtfarbe: gelb
  • Geschmack: leicht süßlich

Humboldtii
Die Humboldtii kommt ganz gut im Halbschatten zurecht, sofern sie fachgerecht gedüngt und bewässert wird. In diesem Fall treibt die Wildtomate eifrig aus und sollte daher regelmäßig ausgegeizt werden. Ihr Platzbedarf ist dementsprechend groß, weshalb mindestens ein Quadratmeter zur Verfügung stehen sollte.

  • Wuchshöhe: über 2 m
  • Fruchtfarbe: rot
  • Geschmack: würzig, süßlich

Golden Currant
Eine besonders pflegeleichte Tomatensorte ist die “Golden Currant”, denn sie möchte nur wenig gegossen und gedüngt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Golden Currant nicht ausgegeizt werden muss.

  • Wuchshöhe: 1,8 – 2,0 m
  • Fruchtfarbe: rot-lachsfarben
  • Geschmack: süß und tomatig

Hier weiterlesen