Home Tomatenanbau Rispentomaten: Info zu Nährwerten, Sorten und Pflege-Tipps

Rispentomaten: Info zu Nährwerten, Sorten und Pflege-Tipps

von Marc
Cocktailtomaten mit Strauch

Im Gemüseregal finden sich immer wieder sogenannte “Rispentomaten”. Doch was steckt tatsächlich hinter dieser Sorte und was macht sie aus? Wir klären über die Hintergründe dieser Tomatensorte auf und bringen Ihnen die beliebtesten Sorten sowie wichtige Pflegemaßnahmen näher.

Im Handel werden immer wieder sogenannte Rispentomaten angeboten, doch was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung? Die “Rispentomaten” stellen im Grunde genommen jedoch keine Tomatensorte per se dar, da es sich hierbei eigentlich um eine Handelsbezeichnung handelt. Allerdings umfasst diese Gruppierung spezielle Züchtungen, welche sich durch bestimmte Merkmale von den üblichen Tomaten unterscheiden.

Was sind Rispentomaten?

Der wesentliche Unterschied zu herkömmlichen Tomatensorten liegt in der Ausreifung der Früchte und deren Ernte. Denn die klassischen Tomaten werden in der Regel einzeln geerntet und fallen ab, sobald sie reif sind. Rispentomaten verweilen hingegen auch im vollreifen Zustand an der Pflanze und fallen nicht ab. Deswegen erntet man diese in der Regel nicht einzeln, sondern erst, wenn alle Früchte einer Rispe ausgereift sind. Dadurch ergeben sich für die Tomaten folgende Vorteile:

  • geschmacksintensiv
  • behalten Nährstoffe länger
  • denn die Tomaten beziehen diese weiterhin aus der Rispe
  • dadurch gelangen die Nährstoffe in das Fruchtfleisch
  • Geschmack bleibt auch länger erhalten
  • dieser kann jedoch durch lange Transportwege beeinträchtigt werden

Nährwerte

Tomaten gelten generell als äußerst gesund, da sie zum einen viel Wasser enthalten und trotz ihrer Süße wenige Kalorien haben. Denn 100 Gramm der Rispentomate kommen lediglich auf 18 Kalorien. Eine einzelne Rispentomate hat demnach lediglich rund 9 Kalorien. Die roten Früchte können somit auch bedenkenlos während einer Diät genascht werden und unterstützen diese sogar. Denn 100 Gramm dieser Tomaten haben folgende Nährwerte:

  • Eiweiß: 0,9 g
  • Kohlenhydrate: 3,9 g
  • davon Zucker: 2,0 g
  • Fett: 0,2 g
  • Salz: 0,01 g
  • Ballaststoffe: 1,2 g

Vitamine
Die Rispentomaten bestechen zwar durch ihren aromatisch-süßlichen Geschmack, allerdings können sich auch die Inhaltsstoffe der roten Früchte sehen lassen. Denn die Tomaten sind äußerst gesund, da sie zahlreiche Vitamine enthalten:

  • Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E

Mineralien
Rispentomaten sind besonders reich an Kalium, denn 100 Gramm der Früchte enthalten etwa 237 Milligramm Kalium. Dieser Mineralstoff ist an vielerlei Funktionen im menschlichen Körper involviert und spielt eine essenzielle Rolle für den Elektrolythaushalt der Zellen. Doch diese Tomaten enthalten weitaus mehr Mineralien:

  • Eisen
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Zink

Ernte

TomatenIm Gegensatz zu den herkömmlichen Tomatenfrüchten werden die Rispentomaten erst geerntet, sobald alle Früchte einer Rispe reif sind. Allerdings werden die Tomaten hierbei nicht einzeln gepflückt, sondern mitsamt der Rispe geerntet. Diese Form der Ernte verspricht zahlreiche Vorteile:


  • es muss seltener gepflückt werden
  • die Ernte gestaltet sich einfacher
  • Oberfläche der Früchte wird nicht so leicht verletzt
  • dadurch sind sie länger haltbar
  • die Früchte kommen mitsamt der Rispe in den Handel
  • und sind dadurch meist geschmacksintensiver

Lagerung

Die Rispentomaten lassen sich in der Regel länger lagern als herkömmliche Tomaten. Denn die Früchte beziehen dank der Rispe auch nach der Ernte noch Nährstoffe, wodurch sie länger haltbar sind. Dies hat zudem den Vorteil, dass sie ihren Geschmack nicht so schnell verlieren, sondern im Gegenteil, sich dieser zeitweise noch intensiviert. Wer die roten Früchte nicht direkt nach dem Pflücken naschen möchte, lagert diese am besten wie folgt:

  • luftiger und schattiger Standort
  • ideale Temperatur liegt bei 16 Grad
  • ein Platz mit Zimmertemperatur ist daher optimal
  • Kühlschrank eignet sich nicht, denn dort ist es zu kalt
  • zu viel Licht und Wärme können den Nährstoffgehalt beeinträchtigen
  • Lagerung unter optimalen Bedingungen bis zu 1 Woche möglich

Sorten und Pflegetipps

Meist werden kleine Cocktailtomaten oder Kirschtomaten als Rispentomaten im Handel verkauft, allerdings zählen vielerlei Tomatensorten zu dieser Gruppierung. Wer sich die positiven Eigenschaften der Rispentomate zunutze machen möchte, sollte bevorzugt zu folgenden Tomatensorten greifen:

Deutsche Tomaten

Angora super sweet

Diese Cocktailtomate hat einen äußerst hohen Wuchs und erreicht nicht selten eine Wuchshöhe von über 2,5 Metern. Zudem bildet diese Tomatensorte zahlreiche Geiztriebe, weshalb sich die Pflege dementsprechend aufwendig gestaltet. Denn aufgrund der etlichen Seitentriebe muss die Pflanze regelmäßig ausgegeizt werden. Allerdings wird der Pflegeaufwand mit zahlreichen schmackhaften Früchten belohnt.

  • Fruchttyp: Cocktailtomate
  • Wuchshöhe: über 2,5 m
  • Früchte: leicht behaart
  • Geschmack: süß aromatisch

Red Cherry

Die “Red Cherry” ist eine äußerst beliebte Buschtomate, welche sich dank ihres kompakten Wuchses ideal für den Anbau auf den Balkon eignet. Die Pflege reduziert sich bei dieser Sorte auf das regelmäßige Gießen und Düngen, da das Ausgeizen nicht erforderlich ist.

  • Wuchshöhe: 120-180 cm
  • Früchte: rund, festes Fruchtfleisch
  • Geschmack: süß, milde Säure

Pepe F1

Die “Pepe F1” zählt zu den frühen Sorten, wodurch sie durchschnittlich rund 20 Tage früher reift. Wenn man die Tomatenpflanze regelmäßig mit Nährstoffen und Wasser versorgt, verspricht es eine ertragreiche Ernte. Denn die “Pepe F1” trägt rund 30 bis 50 Früchte pro Rispe.

  • Wuchshöhe: 120 cm
  • Früchte: rot und rund
  • Geschmack: saftig, hoher Fruchtzuckeranteil

Trilly F1

Die Früchte der Tomatensorte “Trilly” sind im Gegensatz zu den meisten Tomaten nicht rund, sondern länglich. Wenngleich die meisten Kirschtomaten nicht geschnitten werden sollten, ist das Ausgeizen bei dieser “Trilly” empfehlenswert. Zudem ist es ratsam, die Pflanze mit einer Rankhilfe zu stützen. Empfohlen wird eine Rankhilfe mit einer Länge von rund 1,5 Metern.

  • Wuchshöhe: etwa 100 cm
  • Früchte: rot, länglich
  • Geschmack: zart, ansprechende Säurenote

Sparta F1

Die veredelte Tomatensorte “Sparta F1” besticht durch ihre rund 120 Gramm schweren Früchte. Diese sind nach dem Ernten bis zu zwei Wochen und manchmal sogar noch länger haltbar.

  • Wuchshöhe: bis zu 180 cm
  • Früchte: kräftig rot
  • Geschmack: würzig, vollfruchtig

Tutti Frutti

Die “Tutti Frutti” verspricht eine besonders ertragreiche Ernte, wobei die Früchte rund 20 Gramm schwer sind. Diese Kirschtomate eignet sich am besten für den Anbau im Freiland oder im Gewächshaus, da sie als äußerst wuchsfreudig gilt. Sie ist jedoch zugleich äußerst robust und resistent gegen Fusarium und Viruskrankheiten.

  • Wuchshöhe: bis zu 2 m
  • Früchte: rot, kirschähnlich
  • Geschmack: Kirscharoma

Hier weiterlesen