Home Tomatenanbau Tomate ‘Conqueror’ | Infos zu Geschmack und Anbau der Romatomate

Tomate ‘Conqueror’ | Infos zu Geschmack und Anbau der Romatomate

von Marc
Ich wachse noch

‘Conqueror’, “Eroberer”, heißt diese moderne Hybrid-Zuchtsorte. Kaum ein anderer Name könnte treffender sein, denn die geschmackvolle Romatomate überzeugt durch ein kräftiges und gesundes Wachstum sowie eine Vielzahl an hoch aromatischen Früchten. Die roten, eiförmigen Früchte wiegen im Schnitt zwischen 90 und 110 Gramm, sind angenehm süß im Geschmack und weisen eine feste, knackige Schale sowie ein weiches, süßes Fruchtfleisch auf. Resistenzen gegen zahlreiche Tomatenpflanzen machen die Sorte perfekt für eine Kultur im heimischen Garten, im Gewächshaus oder auch als Kübelkultur auf dem Balkon.

Sortenbeschreibung

Bei ‘Conqueror’ handelt es sich um eine klassische Romatomate. Diese auch als Pflaumentomate bezeichneten Sorten finden aufgrund ihrer schlanken und festen Natur sowie ihres charakteristischen, intensiven Tomatenaromas hauptsächlich für die Herstellung von Konserven als auch für Tomatenmark und Saucen Verwendung. Die Früchte sind ei- oder birnenförmig und bei voller Reife rot. Sie haben wenig bis keine Samen, weshalb das Saatgut alljährlich neu im Handel erworben werden muss. ‘Conqueror’ gilt als sehr ertragreich und entwickelt an seinen zahlreichen Seitentrieben viele Früchte, die sich natürlich auch frisch vom Strauch oder roh im Salat oder auf dem Butterbrot genießen lassen. Diese Romatomate wird mit etwa zwei Metern sehr hoch und benötigt eine Pflanzstütze. Im Gegensatz zu den klassischen Stabtomaten ist ein Ausgeizen jedoch nicht notwendig, da die Pflanze buschig wächst und auch an den Seitentrieben viele Tomaten ausbildet.

Charakteristische Eigenschaften

  • Wuchs: Stabtomate
  • Wuchshöhe: bis ca. zwei Meter
  • Wuchsbreite: bis 50 Zentimeter
  • Früchte: rot, eiförmig
  • Fruchtgröße: etwa kirsch- bis hühnereigroß
  • Fruchtgewicht: zwischen 90 und 110 Gramm
  • Ernte: zwischen Juli und Oktober
  • F1-Hybride, nicht samenfest

Geschmack

Auch bei der berühmten ‘San Marzano’ aus dem italienischen Neapel handelt es sich um eine Romatomate. Übrigens die einzige, die für die Herstellung einer echten Pizza Napoletana verwendet werden darf. Tatsächlich sind ‘Conqueror’ und andere Romatomaten eng mit ‘San Marzano’ verwandt bzw. diente diese als Stammmutter für weitere Züchtungen. ‘Conqueror’ gilt als sehr aromatisch mit einem hohen Zuckergehalt und wenig Säure, wobei beides nur an sehr sonnigen und warmen Standorten entwickelt wird. Aufgrund der festen, vergleichsweise dicken Schale sind die Früchte schnittfest und lange lagerfähig. Bewahren Sie Tomaten jedoch niemals im Kühlschrank, sondern immer bei Zimmertemperatur auf. Anderenfalls verlieren sie stark an Geschmack.

Toleranzen

Als moderne F1-Züchtung besitzt die Romatomate ‘Conqueror’ Resistenzen gegen viele typische Tomatenkrankheiten: Fusarium- und Verticillium-Welke, der Tomaten-Mosaik-Virus und der Echter Mehltau (auch als “Schönwetter-Mehltau” bezeichnet) gehören dazu. Gegen weitere Krankheitserreger sowie Schädlinge gilt die Sorte dagegen lediglich als widerstandsfähig. Das bedeutet, Krankheiten wie die bei Tomaten häufige Kraut- und Braunfäule treten bei widerstandsfähigen Sorten zwar auf, jedoch erst nach einer mehr oder weniger langen Verzögerung. Um Erkrankungen zu vermeiden, kultivieren Sie ‘Conqueror’ gemäß deren Bedürfnissen hinsichtlich Standort und Pflege. Vermeiden Sie dabei vor allem dauerhaft feuchtes Laub, da dieses die Kraut- und Braunfäule nach sich zieht.

Anbau

‘Conqueror’ lässt sich sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus sowie im Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse kultivieren. Die Sorte benötigt aufgrund ihres aufrechten Wuchses nur wenig Platz, braucht aber bei einer Topfkultur ein ausreichend großes Pflanzgefäß mit mindestens zehn bis zwanzig Litern Fassungsvermögen. Hinsichtlich des Aromas gilt bei Romatomaten (und nicht nur bei diesen!) die Regel, dass der Zuckergehalt umso höher ist, desto intensiver die Sonnenstrahlung während der Reifezeit war. Bei feuchtem und kühlem Wetter werden die Früchte zwar reif, erreichen jedoch nicht ihren vollen Geschmack.

Pflanz- und Pflegehinweise für ‘Conqueror’

  • geeignet für Freiland, Gewächshaus- und Kübelkultur
  • Standort: sonnig und warm
  • Boden / Substrat: locker, humos, nährstoffreich, gut durchlässig
  • Pflanzabstand: mindestens 50 Zentimeter
  • Reihenabstand: mindestens 60 Zentimeter
  • Vorziehen: ab Februar unter Glas
  • Direktaussaat: ab Anfang bis Mitte Mai
  • Optimale Keimtemperatur: zwischen 18 und 25 °C
  • Keimdauer: etwa acht bis 15 Tage
  • Auspflanzen: ab Ende Mai
  • Gießen: regelmäßig und durchdringend, darf nicht austrocknen, Staunässe vermeiden
  • Düngen: möglichst mit organischen Düngern (Kompost, Stallmist Pflanzenjauchen), Kübelpflanzen erhalten flüssige

Tomatendünger

  • Ausgeizen: nein, buschiges Wachstum mit vielen fruchttragenden Seitentrieben
  • Abstützen: ja

Auch das regelmäßige Gießen hat einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität und den Geschmack der Tomaten. Aus diesem Grund dürfen die Pflanzen nicht austrocknen, sondern müssen rechtzeitig mit ausreichend Wasser versorgt werden. Wie oft und wie viel Sie dabei wässern, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Witterung, Temperatur, Standort sowie Freiland- oder Kübelkultur spielen bei der Beantwortung dieser Frage eine wichtige Rolle. Grundsätzlich hat ‘Conqueror’ wie alle Tomaten einen hohen Wasserbedarf, verträgt jedoch keine Staunässe.

Hier weiterlesen